ERFOLGREICHE FREIBAD WETTKÄMPFE

Traditionell stehen zwei Freibad Wettkämpfe für die Bramscher und Ueffelner Schwimmer im Juni auf dem Programm. Am 4. Juni machten sich 17 Ueffelner, die insgesamt 85 Starts absolvierten und 12 Bramscher, die insgesamt 50 Mal an den Start gingen auf nach Bad Rothenfelde zum Salinencup. Bei hoch sommerlichen 29°C Außentemperatur starteten die ersten von den insgesamt ca. 180 Athleten um 10.00 Uhr mit dem ersten Wettkampf. Als äußerst positive Bilanz ist festzuhalten, dass jeder Aktive mit mindestens einer Medaille nach Hause gehen konnte. Insgesamt konnte der TSV Ueffeln 30 Mal den ersten, 21 Mal den zweiten und 14 Mal den dritten Platz erringen. Das Bramscher Ergebnis war ebenso erfreulich mit 23 ersten, 11 zweiten und 10 dritten Plätzen. Die erfolgreichsten Schwimmer des Wettkampfs waren die Ueffelner Svenia Runkel (Jahrgang ´91) mit 5 Starts und 5 ersten Plätzen, sowie ihr Vereinskollege Phil Luis Jungblut (Jahrgang 2004) mit 3 Starts und ebenso vielen Siegen. Bei den Bramschern konnten Friederike Kliesch (Jahrgang 2003) mit 6 Starts und Siegen, sowie Cedric Brauer (Jahrgang 2003) mit 4 Starts und 4 Goldmedaillen überzeugen. Bei den Bramscher Mastern ging die Trainerin Sibylle Nestmann zwei Mal an den Start und schwamm in einer guten Zeit die Goldmedaillen nach Hause, sowie ihre Vereinskollegin Silke Schäfer, die einmal an den Start ging und den Wettkampf mit einer guten Zeit und dem Sieg in ihrer Altersklasse beenden konnte.

Eine Woche später ging es zum Artlandschwimmfest ins Quakenbrücker Freibad. Angenehme 20 °C Außentemperatur und trockenes Wetter sorgten für die richtigen Rahmenbedingungen. Hier war das Starterfeld mit ca. 220 Athleten insgesamt größer als in Bad Rothenfelde, so dass auch erst um kurz nach 17.00 Uhr der letzte Bramscher seinen letzten Wettkampf bestreiten konnte. 29 Ueffelner Schwimmer gingen insgesamt 113 Mal an den Start und 22 TUS Schwimmer absolvierten 88 Starts. Auch beim zweiten Freibad-Wettkampf konnten beide Vereine mit positiven Ergebnissen überzeugen. Ueffeln konnte 28 Mal ganz oben auf dem Treppchen stehen, 19 Mal den zweiten Platz erstreiten und 20 Bronzemedaillen mit nach Hause nehmen. Für den TUS konnten sogar 31 Gold-, 20 Silber- und 15 Bronzemedaillen erschwommen werden. Die Nachwuchsschwimmer der Jahrgänge 2007 und 2008 beider Vereine waren nicht nur Sieger der Herzen, sondern konnten voller Stolz auch die eine oder andere Medaille entgegennehmen. Dies waren Angelique-Sophie Bähre, Ina Gering, Maik Hergert, Amelie Hüls, Felicitas Momqvist, Elisabeth Moritz, Aaron Plog, Robin van der Veen und Lilli Vogt. Ina Gering (Jahrgang 2008) konnte gleich bei beiden absolvierten Starts 2 Siege erringen. Als weitere erfolgreiche Schwimmerin, die 4 Starts mit gold krönen konnte, ist Svenia Runkel zu nennen. Ihr Ueffelner Vereinskollege Phil Luis Jungblut (Jahrgang 2004) konnte bei seinen 6 Starts ebenfalls 6 Mal Gold holen. Die für den TUS startende Gina Mergner (Jahrgang 1997) war bei 5 Starts 5 Mal erfolgreich. Wie auch schon in Bad Rothenfelde ging aus diesmal wieder die Trainerin Sibylle Nestmann 2 Mal an den Start und konnte 2 Mal den Sieg in ihrer Altersklasse nach Hause schwimmen.

Nach einer kurzen Sommerpause werden Ende August die Kreismeisterschaften in Quakenbrück die erste Herausforderung der Herbstsaison sein, wo sicherlich auch wieder einige Bramscher und Ueffelner an den Start gehen werden und hoffentlich auch der eine oder andere Titel nach Hause geschwommen werden kann.

Zurück