3. Hasebad Cup

3. Hasebad Cup

Wie auch in den Vorjahren wurde der Wettkampf von der Bramscher und der Ueffelner Schwimmabteilung gemeinsam ausgerichtet. Die Anzahl der Meldungen war erfreulich hoch, so dass der Beginn des Wettkampfes vorgezogen werden musste, um pünktlich abends das Hallenbad wieder zu verlassen.

Um 7.30 Uhr trafen sich viele fleißige Helfer – an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an alle - , um die verschiedenen Vorbereitungen für den Wettkampf zu treffen. Aufbau der Tische für die Kampfrichter, Anbringung der Anschlagmatten, Einziehen der Wellenbrecherleinen, Befestigung der Fehlstartleinen, Aufbau der Technik wie z. B. Computer für die Auswertung, Drucker für den Druck der Urkunden, Herrichtung des Siegerpodestes, Absperren bestimmter Bereiche und und und. Einen herzlichen Dank auch an die Quakenbrücker Schwimmer, die die Technik bereitgestellt hatten und auch für Unterstützung am Wettkampftag gesorgt hatten. Pünktlich zu Beginn der Veranstaltung waren die Vorbereitungen abgeschlossen.

Besonders schön war, dass viele junge Schwimmer auch an dem kindgerechten Wettkampf teilgenommen hatten, der für die Jahrgänge 2012 und jünger ausgeschrieben war. Der ein oder andere Starter wird hier vielleicht das erste Mal Wettkampfluft geschnuppert haben. Pünktlich um 9.45 Uhr gingen die ersten Schwimmer an den Start. Als um 16.40 Uhr die letzten Schwimmer anschlugen, fingen die ersten Helfer auch schon wieder mit dem Abbau des Wettkampfes an. Nach nicht einmal einer Stunde waren sämtliche Spuren der Aktivitäten des Tages verschwunden.

Zurück